Kader bei regierenden Meister beinahe komplett!

Rechtzeitig vor dem Trainingsstart dürfen die Bullen News zum Kader 2019/20 bekannt geben – mit dem Ziel der Titelverteidigung nimmt der Double Sieger am kommenden Mittwoch das Training auf.

Die letzten Wochen standen ganz im Zeichen der intensiven Planungen für das neue Team –  nun ist es so weit – der Kader komplett und erste Verträge können kommuniziert werden.

Die erste Vertragsverlängerung betrifft den 30-jährigen kroatischen Innenspieler Marino Sarlija. Der bullige 2.08m Mann steht seit Jänner in den Diensten der Kapfenberg Bulls, und das soll auch so bleiben.

Sportdirektor Michael Schrittwieser: “Marino hat sich zu einer Konstante für uns entwickelt. Auch wenn das Spiel immer schneller wird, so braucht man doch zumindest einen Spieler der auch über die nötigen Kilos verfügt um unter dem Korb so richtig aufzuräumen. Marino ist vorbildhaft in Training und ein Top Teamspieler, das sind die Bulls Standards – wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!“

Mit dem 22-jährigen guard Tobias Schrittwieser hat ein weiterer Spieler der Akademie in den letzten Saisonen den Weg ins Profiteam der Bullen geschafft. Seine konstanten Leistungen haben wesentlich zu den Erfolgen der letzten Jahre beigetragen. Zur Freude aller Beteiligten hat er nun seine Unterschrift unter eine neue Vereinbarung gesetzt.

Coach Mike Coffin: “Es war für mich ganz wichtig, dass Tobi fixer Teil unserer Rotation bleibt. Er ist nicht mehr wegzudenken. Seine Defensivqualitäten und seine Gefährlichkeit aus der Distanz sind ja unbestritten, aber was für mich zudem ganz wichtig ist – er kann sich an Vorgaben halten, macht kaum Fehler, stellt sich in den Dienst der Mannschaft und ist für sein Alter unglaublich abgebrüht auf dem Spielfeld. Solche Spieler findet man sehr schwer!“

Die Fans dürfen sich aber auch einige neue Gesichter freuen:

Von Hallmann Vienna kommt der 21-jährige Flügelspieler Drew Koka. Coach Coffin kennt ihn aus seiner Zeit in Wels, wo er erste Erfahrungen im Bundesligabasketball sammeln durfte. Nun soll er in Kapfenberg, vor aber auch beim Kooperationsteam von Team Spirit in Graz die nächsten Schritte machen.

Sascha Sander wird als coach das Kooperationsteam der bulls betreuen:“Wir brauchen für unsere jungen Spieler aus der Akademie unbedingt diese Plattform und streben den Aufstieg in die zweite Bundesliga an, Drew wird wie unsere anderen jungen Bundesligatalente auch hier gezielt von uns auf das nächste level vorbereitet werden!“

Nun aber zu den neuen Legionären – nach 8 Wochen scouting haben die Kapfenberg Bulls die Wunschspieler unter Vertrag genommen:
Keenan Gumbs ist ein junger Aufbauspieler und kommt direkt von der Liberty University aus den USA. Er ist athletisch stark, ungemein variabel und kann mehrere Positionen spielen und verteidigen. Mit 1.95m verfügt er über ein Idealmaß für einen großen Aufbauspieler – 23 Jahre alt – ein sehr attraktiver Spieler – zu einem Kurzvideo geht es hier.

Mike Coffin zum neuen guard: “Keenan ist uns in Las Vegas ins Auge gestochen – mich hat er vor allem mit seinen Defensivqualitäten und seiner Athletik überzeugt. Wir hatten natürlich auch die Möglichkeit mit ihm persönlich zu sprechen – eine rundum positive Erscheinung der genau in unser Team passt!“

Der zweite US Boy – Jeremy Jones ist ebenfalls 23 und der gesuchte Mann auf der small forward Position. Mit einem Gardemaß von 2.01m wird er auch am Rebound die geeigneten Akzente setzen – hier wollen sich die bulls vor allem für die internationalen Spiele einen Schritt weiterentwickeln. Jeremy Jones kommt von einer der Top 4 Universitäten in den USA (Gonzaga University)- sehr athletisch – Super Verteidiger – einige highlights hier.

Auf der Position des Power Forward wurde der 2.02m Mann Willie Atwood von der Arizona State Universität verpflichtet. Will verfügt schon über Erfahrung in Europa (Zypern und England), der 25jährige stand schon vergangene Saison ganz oben auf der Wunschliste der Bullen – umso schöner das es nun geklappt hat. Hier geht’s zu seinen Highlights.

Michael Schrittwieser:“Mit Jones und Atwood sind wir nun sehr groß auf den Flügelpositionen besetzt, das war unser Ziel. Beide sind sehr variabel und haben auch die notwendigen Wurfqualitäten um das Spiel entsprechend auseinanderzuziehen, bzw. das Feld groß zu machen. Das wird immer wichtiger, Athletik und die notwendigen Wurfqualitäten sind heute die Basis im modernen Basketball. Jeremy kommt aus einem Top Programm, einen Spieler von Gonzaga zu bekommen ist normal unmöglich, unsere Referenzen und unsere internationalen Ambitionen haben dies ermöglicht“

Unter dem Korb waren die Bullen ebenfalls auf der Suche nach einem sehr aggressiven, physischen Spieler . Schlußendlich konnte auch hier die notwendige Verstärkung gefunden werden – der 2.05m große 23-jährige Zach Braxton wird ab Mittwoch in der Bullendress schwitzen. Der Absolvent der Weber State University scheint die Idealbesetzung zu sein – hier geht’s zu seinen Highlights.

Coach Coffin:“Auf der Inside Position haben wir uns am längsten Zeit gelassen, denn ganz Europa sucht nach schnellen Innenspielern, dementsprechend schwierig ist das. Aber ich bin sehr happy mit Zach – er hat uns super gefallen, und wird unserem Spiel die notwendige zusätzliche Dimension geben. Ohne zuviel zu verraten, aber unsere Fans können sich wirklich auf  ein sehr attraktives Team freuen – so wie ich mich auf den Trainingsstart am Mittwoch freue!“
Weiter unter Vertrag beim Meister ja Schlüsselspieler Bogic Vujosevic, der sympathische Spielmacher geht in seine vierte Saison bei den Kapfenberg Bulls – er wird alles daran setzen, dass es auch in Jahr 4 für ihn wieder mit einem Titel klappt.

An seiner Seite wie gewohnt Routinier Milan Stegnjaic– die große Konstante im Meisterteam der vergangenen Jahre. Obmann Clemens Ludwar: “Milan ist für uns nicht wegzudenken, mit seiner Routine und Erfahrung ist er nicht nur als Spieler, sondern auch als Mentor unserer jungen Spieler wichtig für uns!“

Ebenfalls unter Vertrag ist weiterhin Eigenbauspieler Lukas Hahn, der Absolvent der „hauseigenen“ Basketballakademie war bereits vergangene Saison fixer Bestandteil der Rotation und soll nun die nächsten Schritte machen. Ebenfalls einen fixen Kaderplatz werden kommende Saison die beiden U18 Nationalteamspieler David Vötschund Elias Podany einnehmen. Gerade von der U18 Europameisterschaft zurückgekehrt sollen sie in ihrer „Maturasaison“ in der Basketball Akademie Steiermark weiter ins Team der bulls integriert werden.

Damit ist die Bullenherde für die Mission Titelverteidigung rechtzeitig vor dem Start ins Training beinahe komplett – einzig die Situation mit Elijah Wilson ist noch ungeklärt – Geschäftsführer Oliver Freund:“Wir haben die Option im Vertrag von Elijah Wilson in Anspruch genommen und ihn für ein weiteres Jahr verpflichtet. Er ist schlecht beraten wenn er das jetzt negiert, und sich auf einen Rechtsstreit mit uns einlässt. Wir sehen dem gelassen entgegen. In Abhängigkeit von der weiteren Entwicklung werden wir dann entsprechend noch einmal reagieren. Wir freuen uns wieder eine Top Mannschaft zu haben, die mit dem Ziel der Titelverteidigung an den Start gehen wird. Auch im Umfeld haben wir die entsprechenden Schritte gesetzt, mehr dazu in Kürze!“

Ab Mittwoch starten die Kapfenberg Bulls in die schweißtreibende Vorbereitung auf die Saison 2019/20.

 

#wearefamily #wintogether #kapfenbergkannbasketball #bepartofus

Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien