Bulls sind heiß auf das zweite Semifinale der best of five Serie gegen die Dukes!

Keine Zeit zum Verschnaufen – schon Samstag ab 20.15 haben die Kapfenberg Bulls die Chance im Heimspiel gegen Klosterneuburg den Ausgleich in der Serie zu schaffen – dazu wird eine Leistungssteigerung zum Spiel 1 notwendig sein.

Auch wenn die Bullen im ersten Spiel über weite Strecken in Führung lagen, so hatten doch die Gäste aus Klosterneuburg (verdientermaßen) das bessere Ende für sich – damit liegt der regierende Meister und Cupsieger mit 0:1 im Rückstand.

Die Coffin Truppe wird am Samstag alles daran setzen vor laufenden TV Kameras den Ausgleich zu schaffen, der Oberbulle weiß natürlich was dafür zu tun sein wird:“Klosterneuburg hat am Mittwoch hervorragend getroffen und im vierten Viertel angeführt von Momo Lanegger mit mehr Energie gespielt. Das Videostudium hat unseren ersten Eindruck dahingehend bestätigt. Unsere Offensivleistung war eigentlich im Großen und Ganzen ok, wir haben wenig Fehler gemacht und auch ganz gut getroffen – wenn man 85 Punkte macht, dann sollte das im Play off reichen um ein Heimspiel zu gewinnen.“

Nicht jedoch an diesem Tag, vor allem im dritten Viertel, dass die Dukes mit 31:23 für sich entscheiden konnte, lief einiges schief in der Verteidigung der Bullen.

Kapitän Marck Coffin:“Wir wissen natürlich wo wir für Samstag ansetzen müssen, und was zu korrigieren ist. Am wichtigsten wird es jedoch sein mit jener Intensität aufzutreten, die wir selbst von uns erwarten in dieser Phase der Meisterschaft – wir werden am Samstag ein anderes Gesicht zeigen!“

In jedem Fall erwartet die Fans in der Walfersamhalle wieder ein Duell zweier Top Teams der Admiral Basketball Bundesliga – beide Teams jetzt mit 9 Siegen aus den letzten 11 Spielen, die Niederösterreicher noch ungeschlagen in den Play-offs. Beide Teams sollten aus heutiger Sicht auch komplett antreten können – bis auf die in den Play offs üblichen kleinen Blessuren sind keine Verletzungen akut – ein Leckerbissen für alle Zuseher ist garantiert.

Obmann Clemens Ludwar freut sich auf Spiel 2:“Wir erwarten für das Samstag Spiel eine volle Halle und auch regen Besucherzuspruch aus Klosterneuburg – in diesem Sinne kann ich nur alle ersuchen rechtzeitig anzureisen – für Parkplätze ist wie immer direkt vor der Halle mit einer Einbahnregelung gesorgt. Hinter den Kulissen ist diese Zeit der Saison die arbeitsintensivste – aber wir machen alles um unserem Team bestmögliche Bedingungen und den Fans ein bestmögliches Ambiente zu bieten. Diesmal freuen wir uns auch auf prominenten Besuch – Landeshauptmann Stv. Michael Schickhofer hat sich angesagt und wird die Bulls anfeuern!“

Auch für ein tolles Rahmenprogramm ist wieder gesorgt – die Summary Dancers werden den Fans wieder so richtig einheizen – dazu gibt es eine Ehrung – lassen sie sich überraschen!

Im zweiten Semifinale hat ebenfalls das Auswärtsteam das erste Spiel „gestohlen“ – die Gmunden Swans konnten sich in der overtime hauchdünn in Oberwart durchsetzen – auch in dieser Serie am Samstag Spiel 2 in Oberwart.

Semifinale – Spiel 2

Kapfenberg Bulls – BK Dukes Klosterneuburg

Samstag 18.05 – 20.15

Sporthalle Walfersam

Photo: GEPA pictures/ Mario Buehner