Unsere Jungbullen geben Vollgas!

Die Jugendmannschaften waren letzte Woche wieder voll im Einsatz!

Montag – Lady Bulls

Am Montag ging es für unsere Lady Bulls nach Graz um sich gegen die Spielgemeinschaft UBI Graz/Gratkorn zu matchen. Zu Beginn konnten unsere Mädels sehr gut mithalten und dem Publikum viele schöne Aktionen liefern. Viele neue Spielzüge, welche unsere Ladies im Training wochenlang trainiert hatten, konnten super im Spiel umgesetzt werden. In der zweiten Halbzeit verließen den Mädels jedoch die Kräfte und konnten gegen die starken Gegner nicht mehr dagegenhalten und verloren das Spiel. Trotz der Niederlage konnten unsere Lady Bulls wertvolle Erfahrung sammeln und mit tollem Basketball glänzen.

Dienstag – U14

Dienstag kam es für die U14 zum Duell gegen unserem Kooperationsverein aus Graz. Team Spirit, angeführt von Coach Dusko, welcher auch unsere U14 betreut, stand ungewohnterweise auf der anderen Seitenlinie und betreute die Grazer. Auf den Seiten der Bulls dirigierten Marinko Nakic und Sebastian Magerböck, die beiden U14 Assistant Coaches, die Spielabläufe der Jungbullen. Sehr spannend gestaltete sich das Spiel bis zur Halbzeit. Im dritten Viertel zogen die Grazer mit 18 Punkte davon und das Spiel schien schon entschieden. Im letzten Spielabschnitt jedoch, kamen die Bulls durch sehr schöne Defenseaktionen immer näher heran und in der letzten Spielminute gelang sogar der Ausgleich. In den Schlusssekunden stand es plus 1 für die Grazer und der letzte Angriff der Bulls zum Ausgleich ging leider sehr knapp daneben und Team Spirit feierte einen hauchdünnen 44:43 Sieg.

Mittwoch – U19

Mittwoch reisten unsere U19 Spieler nach Fürstenfeld um gegen die Panthers zu spielen. Schon von Beginn an, war es eine klare Angelegenheit und die Bulls lagen im ersten Viertel mit plus 20 Punkten voran. In dieser Gangart ging es in den nächsten Vierteln weiter und der Vorsprung wurde kontinuierlich ausgebaut. Schlussendlich fuhren die Bulls mit einem Kantersieg von 118:26 im Gepäck wieder nach Kapfenberg.

Donnerstag – U16

Donnerstag herrschte Ausnahmezustand in der Walfersamhalle. Grund für eine beinah volle Halle war das steirische Spitzenduell in der U16 Meisterschaft zwischen Kapfenberg Bulls und UBSC Graz. Das Publikum bekam sehr attraktiven Basketball von beiden Teams geboten. Immer wieder glänzten unsere Jungs mit tollem Zusammenspiel und UBSC wusste ihre körperliche Überlegenheit zu nutzen. Jedoch waren unsere Burschen um einen Tick schneller und somit stand es zur Halbzeit 42:30 für die Hausherren. Im dritten Spielabschnitt kamen die Bulls wie aus der Rakete gezündet aus der Kabine und bauten den Vorsprung auf 20 Punkte aus. UBSC Graz verlor jedoch nicht die Geduld und kämpfte sich Punkt um Punkt wieder heran. In den Schlussminuten wurde es wieder eng und beide Mannschaften trennten nur 2 Punkte. Mit viel Coolness und Vertrauen auf die starke Defenseleistung gelang den Bulls ein hochverdienter 73:68 Erfolg gegen den großen Rivalen aus Graz.

Samstag – Nationalteamsichtung

Der Samstag war für 7 Jungbullen ein sehr spannender Tag. 6 Spieler und 1 Spielerin der Bulls wurden zum ersten Sichtungstraining der Nachwuchsnationalteams U16 und U18 eingeladen. Für Miro Zapf, Mate Seher, Albin Balic, Lukas Ablasser (U16 männlich), Elias Podany & David Vötsch (U18 männlich) und Nina Krisper (U18 weiblich) ging es also für den ersten Schritt nach Wien.

Miro Zapf: „An so einem Tag ist man natürlich sehr aufgeregt. Wir alle mussten uns von unserer besten Seite zeigen und immer fokussiert bleiben. Ich denke aber wir haben das alle gut gemeistert und können zufrieden nach Hause fahren. Jeder von uns hofft natürlich darauf in die nächste Runde zu kommen und sich wieder beweisen zu dürfen. Aber jetzt heißt es für uns erst einmal abwarten! Bis dann hoffentlich bald eine positive Nachricht kommt und man in die nächste Runde starten darf!“

Der Weg ins Nationalteam ist eben kein Kinderspaziergang! Unsere Youngsters mussten sich den verschiedensten Athletik Tests stellen. Von Sprungkraft, Freiwürfe über Laufübung und noch vieles mehr. Um ins Team zu kommen braucht man neben Talent und Fitness eben auch einiges an Durchhaltevermögen! Wir sind auf jeden Fall sehr stolz auf unsere Burschen und Mädels und drücken weiterhin die Daumen! LET’S GO BULLS!