Neustrukturierung der Kapfenberg Bulls

Nach dem neuerlichen Gewinn des Cups werden bei den Bulls die Weichen für eine weitere erfolgreiche Zukunft gestellt.

Auch nach sieben nationalen Titeln in Folge (Cupsieger 17, Meister 17, Supercupsieger 17, Cupsieger 18, Meister 18, Supercupsieger 18, Cupsieger 19) haben die Bulls „Lust auf mehr“ – so standen die letzten Wochen und Monate auch im Zeichen eines Strategieprozesses, in dem die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt wurden.

Die gemeinsam erarbeitete Vision der Kapfenberg Bulls steht als Botschaft im Zentrum der zukünftigen Strategie: Die Kapfenberg Bulls sind der Basketball-Leuchtturm Österreichs mit internationaler Strahlkraft.

Geschäftsführer Oliver Freund: „Wir möchten uns in den kommenden Jahren stark international orientieren. Das betrifft natürlich unsere Teilnahme am internationalen Bewerb. Nach den positiven Entscheidungen der Sportstadt Kapfenberg und im Land Steiermark zum Thema Infrastruktur, wollen wir uns hier ganz klar positionieren und in den kommenden Jahren wesentlich weiterkommen. Dazu war und ist aber auch auf organisatorischer Ebene einiges zu tun. Das war das Ziel unseres Strategieprozesses, dessen erste Etappe wir nun abgeschlossen haben!“

Als Geschäftsführer der bulls Kapfenberg GmbH bleibt wie auch in der Vergangenheit Oliver Freund für den Bereich der Finanzen inklusive des gesamten Förderwesens verantwortlich.Die 2015 erfolgte Ausgliederung des Profibereiches in eine Kapitalgesellschaft hat sich bewährt, eine soeben positiv abgeschlossene Finanzprüfung hat die eingeschlagene Richtung bestätigt.

Als neuer Obmann des Vereines steht nun mit Clemens Ludwar ebenfalls ein erprobter Mann der Bulls-Family zur Verfügung. Er ist mit der Unterstützung des hauptamtlich besetzten Bulls-Sekretariats für den gesamten Organisationsbereich verantwortlich. Clemens Ludwar löst Helmut Moschik ab, der dieses Amt interimistisch für acht Monate innehatte: „Wir bedanken uns bei Helmut Moschik, der uns die letzten Monate wie vereinbart über eine herausfordernde Zeit hinweg für dieses Amt zur Verfügung stand!“

Der Rekord-Nationalspieler der Bulls will sich nunmehr wieder wie in der Vergangenheit seiner Netzwerkfunktion widmen: „Meine Funktion als Obmann war immer als Übergangslösung gedacht. Die Ablöse kommt für mich genau richtig da mich meine Arbeit als Vorstandsmitglied in der österreichischen Gesellschaft für Osteopathie im Moment voll fordert. Ich werde natürlich ein Teil der Bulls Familie bleiben. Ich habe schon bei der Neujahrsfeier erwähnt, wie wichtig es mir ist, dass wir alle ehemaligen Spieler und all jene die Teil dieser wunderbaren Organisation waren und sind, auch weiter für unsere gemeinsamen Anliegen und Ziele begeistern!“

Als Vorstand Sport – Sportdirektor steht seit 1. April Michael Schrittwieser den Bulls wieder zur Verfügung. Auch er möchte in neuer Funktion die Bulls weiter an der Spitze etablieren: „Meine neue berufliche Position als Verantwortlicher der Region Nord für das Unternehmen Leben in Würde erlaubt es mir nun auch wieder für die Bulls aktiv zu sein. Wir haben viel vor, meine Hauptaufgabe ist es unserem Coach Mike Coffin den Rücken frei zu halten und die strategischen Entscheidungen vorzubereiten. Neben dem Ziel der internationalen Weiterentwicklung ist der Ausbildungsbereich mein vorrangiger Fokus. Die Basketball Akademie Steiermark mit Sitz in Kapfenberg und einem weiteren Standort in Graz ab Herbst 2019 wird eine tolle Plattform zur Entwicklung von Talenten werden. Dazu wird es für die Zukunft unserer Talente unbedingt notwendig sein, auch eine Kooperationsmöglichkeit innerhalb der zweiten Bundesliga zu schaffen – es gibt genug zu tun.“

Den Bereich Sport – Nachwuchs leitet weiter Sascha Sander, dem aufgrund seiner bisherigen Tätigkeit eine große Ehre zuteil wurde. Er wurde als österreichischer Vertreter zur Teilnahme an der höchstmöglichen europäischen Trainerausbildung ausgewählt. Von 2019 bis 2021 wird der Nachwuchsverantwortliche der Bulls im Rahmen dieser Ausbildung das „FIBA Europe Coaching Certificate“ erwerben. Mit der Neugestaltung der Infrastruktur in Kapfenberg werden den Bulls dann in Zukunft auch die erforderlichen Trainingszeiten zur Steigerung der Qualität im gesamten Sportbereich zur Verfügung stehen.

Basis dieser Arbeit sind neben der jahrelangen perfekten Kooperation mit der Sportstadt Kapfenberg die treuen Sponsorpartner der Kapfenberg Bulls.

Für den Bereich Sales – Sponsoring steht mit Bernd Stelzer ein absoluter Profi zur Verfügung. Im Rahmen seiner Vermarktungsagentur vertritt er exklusiv den österreichischen Rekord-Titelträger. In dem für jede Organisation fundamentalen Vertriebssektor gehen die Bullen ebenfalls neue Wege.

GF Oliver Freund: „Wir haben seit geraumer Zeit ein professionelles Telefonmarketing installiert. Unsere Mitarbeiterin Veronika Staber leistet hier tolle Vorarbeit für Bernd Stelzer, der als Profi für unsere Kunden immer die perfekte Lösung parat hat. Nun wollen wir noch eins drauflegen und in der Nachbetreuung unserer Partner ebenfalls neue Wege gehen. Mit Christian Krenn haben wir ab sofort jemand für diesen Bereich, der für unsere Sponsoren als Ansprechpartner zur Verfügung steht und auch unsere Fanshops betreuen wird. Damit werden wir auch das Thema Merchandising befeuern!“

Mit dieser Neustrukturierung und teilweisen Neubesetzung des Vorstandes soll nun die Basis gelegt werden, um auch zukünftig erfolgreich zu sein. Obmann Clemens Ludwar: „Wir sind mit den Bulls in Basketball-Österreich zur absoluten Premiummarke gereift, nun wollen wir so die nächsten Schritte setzen. Das kann uns natürlich aber nur gelingen, wenn uns all unsere freiwilligen MitarbeiterInnen auch weiter so unterstützen. Ich freue mich auf die kommenden Jahre mit den Kapfenberg Bulls und die Weiterentwicklung im Rahmen einer neuen Infrastruktur!“

Als weiteres zentrales Instrument der Bulls-Struktur wurde der Wirtschaftsbeirat – bulls brain installiert. 15 erfolgreiche Persönlichkeiten und UnternehmerInnen bilden dieses Gremium mit dem Ziel, das bereits bestehende Netzwerk erfolgreich weiterzuentwickeln und die geplanten Vorhaben umzusetzen. In den bisherigen äußerst produktiven Meetings wurden bereits wesentliche Fortschritte erzielt – das „Gehirn“ der Bulls steht für die gemeinsame Zukunft der Region. Schwerpunkt und Fokus des Wirtschaftsbeirates sind natürlich auch die Kontakte bzw. Verhandlungen im Bezug auf einen neuen Titelsponsor für den Meister.

Oliver Freund: „Wir sind allen, die ihr Potential, ihre Verbindungen und ihr wirtschaftliches Know-how den Bulls zur Verfügung stellen, zu großem Dank verpflichtet. Wir werden zeitnah nach Ostern dieses Gremium auch präsentieren. Das passiert gleichzeitig mit der Vorstellung unseres neuen Clubpräsidenten, auch hier haben wir bereits unsere Wunschlösung finalisieren können. Rechtzeitig vor Start der Play-offs werden wir zu diesem Termin auch neue Sponsoren der Bulls und unsere neue Kommunikations- und Medienpartnerschaft präsentieren!“

Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender