Derby-Time in Kapfenberg

Am Donnerstag den 07.03  geht’s für die Bulls ab 19.00h mit einem Heimspiel gegen UBSC Graz in der Meisterschaft weiter.

Nach der Auswärtsniederlage in Oberwart, versammelte Coach Coffin seine Truppe schon am Sonntag zum intensivem Video Studium und zur taktischen Vorbereitung auf das kommende Derby: „Wir haben uns in Oberwart zu sehr dem Tempo der Gunners angepasst, das darf uns nicht wieder passieren. Wir sind ein Team das Tempo und Rhythmus kontrollieren muss und gegen Graz wollen wir wieder einen Schritt in diese Richtung machen. Wir werden das Team rund um den langjährigen Teamspieler Anton Maresch sicher nicht unterschätzen!“

Dazu besteht auch wenig Grund, denn das Auswärtsspiel in Graz konnte der UBSC schließlich überraschend mit einem Punkt für sich entscheiden. Das Team aus der Landeshauptstadt hat sich zuletzt noch einmal verstärkt – die beiden neuen Legionäre Ivan Mikulic und Mihailo Todorovic geben dem UBSC nun die entsprechende Kadertiefe. Schlüsselspieler und absoluter Leader des Teams ist nach wie vor der ehemalige Spanien – Legionär Anton Maresch, der in seiner Heimatstadt wesentlich zum Aufschwung beigetragen hat. Graz ist voll im Rennen um die Playoff Plätze und liegt (nach Verlustpunkten) gleich auf mit den Timberwolves am rettenden 8. Tabellenrang.

Zuletzt konnten sich die Grazer mit dem ehemaligen Bullen Ian Moschik klar in Fürstenfeld durchsetzen (68:101).

Im Lager der Bulls brennen alle darauf sich für die Auswärtsniederlage in Graz zu revanchieren. Vor allem der immer stärkende Neo-Bulle Xavier Ford hat großes vor: „Mir gefällt es super in Kapfenberg und die Bulls sind das professionellste Team meiner bisherigen Karriere. Ich finde immer besser in die Mannschaft und bin mir sicher, dass wir uns gegen Graz gut präsentieren werden. Unser Coaching Staff hat uns im Video Studium genau jene Bereiche aufgezeigt in denen wir Verbesserungspotential haben. Meine Rolle ist jene des Energizers – ich bin mir sicher, dass ich den Bulls wesentlich weiterhelfen kann.“

Erstmals werden beim Derby auch die neuen Teamspirit Fanshops der Bulls geöffnet sein, dabei gibt es nicht nur die neue Spalding Kollektion, sondern auch das ein oder andere Schnäppchen im Sale zu erwerben.

Zu den Tickets geht’s wie immer hier

Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien