Steirer-Derby in Fürstenfeld!

Auf in die 24. Runde der Admiral Basketball Bundesliga! Am Samstag (16.02.) um 19.00 Uhr treffen die Kapfenberg Bulls im Steirer-Derby auswärts auf die Raiffeisen Fürstenfeld Panthers.

Vergangenen Samstag lieferten die Kapfenberg Bulls und der BC Hallmann Vienna eine sensationelle Show in der Walfersamhalle. Mit einem last second tip-in bezwangen die Bullen erstmals in dieser Saison die Hauptstädter – Endstand 81:79. Wie immer versuchte die Vienna von Beginn an das Spieltempo zu kontrollieren – glänzend eingestellt gelang ihnen das auch ab der ersten Minute. Die Bullen bemühten sich Tempo aufzunehmen, die Wiener kontrollierten aber und waren immer am Drücker. Auch nach drei Vierteln lag die Truppe rund um Topscorer Jason Detrick (26 Punkte) sicher in Führung – 55:65. Doch dann passierte, was viele Fans an diesem Spiel so schätzen – die Bullenherde erwachte zum Leben. Neun Sekunden vor dem Ende verwarf Elijah Wilson, Bogic Vujosevic holte sich den Offensivrebound; er warf und in letzter Sekunde tippte Darien Nelson-Henry den Ball zum 81:79 in den Korb! Den Fürstenfeld Panthers wurde es letzten Sonntag in der Stadthalle Fürstenfeld gegen die Unger Steel Gunners Oberwart nicht leicht gemacht. Sie verloren „mit desaströsen 66:103“ (©Fürstenfeld Panthers). Josh Davis und Admir Zukic mussten verletzt auf der Bank sitzen bleiben.

Derzeitiger Tabellenführer sind die Swans Gmunden mit 34 Punkten und einer ± Statistik von +215 Punkten – knapp gefolgt von den Kapfenberg Bulls mit 32 Punkten und einer ± Statistik von +191 Punkten. Den dritten Rang belegen weiterhin die Oberwart Gunners mit ebenfalls 32 Punkten und einer ± Statistik von +132 Punkten. Die Fürstenfeld Panthers befinden sich auf dem zehnten und letzten Platz mit 6 Punkten und einer ± Statistik von -459 Punkten.

Die Bullen dürfen die Panthers auf keinen Fall unterschätzen und sich auch nicht von deren letzten Ergebnissen blenden lassen – gegen die Kapfenberger sind die Raubkatzen immer besonders motiviert. Das weiß auch Spieler Darien Nelson-Henry: „In unserem nächsten Spiel gegen Fürstenfeld müssen wir von Anfang an konzentriert und fokussiert auftreten. Die Panthers haben sich seit dem letzten Mal als wir gegeneinander gespielt haben doch verbessert – daran ändern auch die letzten zwei deutlichen Niederlagen der Fürstenfelder nichts. Daher ist es äußerst wichtig sie nicht zu unterschätzen. Wenn wir uns an unseren game plan halten – sowohl defensiv als auch offensiv – bin ich optimistisch, dass unsere Teamdisziplin zum Sieg führen wird.“ Athletic Coach Sascha Sander ergänzt: „Wir müssen von Beginn an konzentrierter und effektiver spielen als gegen Wien. Fürstenfeld hat nichts zu verlieren und hat in den letzten paar Wochen enorme Fortschritte gemacht. In einem Steirer-Derby ist alles möglich, wir müssen mit viel Tempo und guter solider defense spielen, dann hat es Fürstenfeld nicht leicht mit uns mit zu halten.“ Let’s go Bulls! #wirschaffendas

Fürstenfeld Panthers vs. Kapfenberg Bulls
16. Februar, 19.00 Uhr
Stadthalle Fürstenfeld (Wallstraße 26, 8280 Fürstenfeld)

 

Photo: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien