Sportlandesrat Anton Lang gibt grünes Licht für Basketballakademie Steiermark!

Groß war die Freude bei allen Verantwortlichen, als Sportlandesrat Anton Lang beim Besuch des Spitzenspiels der Kapfenberg Bulls gegen die Swans Gmunden seine Zusage für den Start der Basketballakademie Steiermark gab.

Im Beisein der Vertreter der Stadtgemeinde Kapfenberg und des steirischen Basketballverbandes bestätigte Sportlandesrat Anton Lang die Umsetzung der Basketballakademie mit dem Sitz in Kapfenberg und eines weiteren Stützpunktes in Graz ab Sommer 2019: „Wir wollen mit der Installierung einer steirischen Basketballakademie unsere Vereine weiter stärken und nach dem Vorbild anderer Sportarten haben wir auch im Basketball viel vor. Das werden wir mit dem Know-how, das hier seit Jahren aufgebaut wurde, schaffen!“

Weitere positive Nachrichten hatte er im Interview mit SKY auch zur Infrastruktur parat: „Wir haben einiges vor in Kapfenberg mit dem Basketball. Es ist halt alles ein bisschen in die Jahre gekommen, auch die Walfersamhalle und natürlich auch unsere Eishalle. Hier gibt es einen Schulterschluss mit dem Land Steiermark, dem Bund und vor allem auch der Stadt Kapfenberg. Es wird viel Geld in die Hand genommen und daher wird es in Zukunft eine topmoderne Sportstätte geben in Kapfenberg. Eine moderne Halle gehört dazu, dass noch mehr sportbegeisterte Menschen kommen und so glaube ich schon, dass man vor allem in Blickrichtung Jugend etwas machen kann und wir in weiterer Folge für die Kampfmannschaft wieder mehr Spieler haben aus der eigenen Akademie!“

Große Freude natürlich auch beim Vizepräsidenten des steirischen Verbandes, Oliver Freund: „Wir haben lange Vorgespräche geführt und es freut uns, dass wir jetzt grünes Licht bekommen haben. Sitz der Basketballakademie ist Kapfenberg, an dem ja bereits 24 AthletInnen das Schulmodell besuchen und im Akademiebetrieb der Teamsportakademie voll integriert sind. Ein weiterer Stützpunkt wird in Graz aufgebaut, die ersten SportlerInnen sollen im Herbst 2019 aufgenommen werden. SpielerInnen können unabhängig von ihrer Vereinszugehörigkeit die Basketballakademie Steiermark besuchen, ein Wechsel zu einem bestimmten Verein ist nicht notwendig!“

Hausherr und Bürgermeister Fritz Kratzer: „Es ist eine Ehre und ein positives Signal für die Sportstadt Kapfenberg, dass wir als Standort der steirischen Basketballakademie hier weiter an einer positiven Zukunft arbeiten können. Die Verantwortlichen arbeiten gemeinsam mit uns seit vielen Jahren sehr engagiert und wir werden auch weiterhin unseren Teil dazu beitragen. In diese Richtung gehen ja auch unsere Vorhaben im Bezug auf die Infrastruktur, gemeinsam mit dem Land Steiermark!“


Foto: ©GEPA Pictures