Steirer-Derby in Graz!

Auf in die 17. Runde der Admiral Basketball Bundesliga! Am Samstag (12.01.) um 19.00 Uhr treffen die Kapfenberg BULLS auswärts auf den UBSC Raiffeisen Graz.

 
Letzten Samstag (05.01.) gewannen die Kapfenberg BULLS gegen die Unger Steel Gunners Oberwart mit 80:71. Die Bullen stoppten somit die Siegesserie der Gunners und eroberten den zweiten Platz in der Tabelle. Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Offensivspiel. Die BULLS gingen anfangs in Führung, jedoch glichen die Gunners im zweiten Viertel aus. Nach einem Zwischenspurt der Bullen konnten die Oberwarter den Rückstand nicht mehr aufholen. Hochmotiviert durch den letzten Sieg reisen die BULLS am kommenden Samstag zum UBSC Raiffeisen Graz. Als „unnötige Niederlage“ bezeichnen die Grazer ihren Misserfolg in Fürstenfeld, denn im Derby gegen die Panthers musste der UBSC Raiffeisen Graz eine knappe 86:82-Niederlage einstecken. Die Grazer kontrollierten zwar die Bretter, konnten ihre Chancen aber nicht verwerten. Dennoch darf der UBSC Graz keineswegs unterschätzt werden.

Angeführt wird die Tabelle weiterhin von den Swans Gmunden, die bei 26 Punkten und einer ± Statistik von +197 Punkten halten – gefolgt von den Kapfenberg BULLS mit 22 Punkten und einer ± Statistik von +134 Punkten. Den dritten Rang belegen die Oberwart Gunners, die ebenfalls 22 Punkten am Konto haben und eine ± Statistik von +64 Punkten aufweisen. Den 9. und vorletzten Platz belegt der UBSC Graz mit 8 Punkten und einer ± Statistik von -24 Punkten.

Das letzte „Steiermark-Derby“ gegen die Grazer haben die Kapfenberg BULLS in der Walfersamhalle mit 86:65 gewonnen und überzeugten vor allem in der Defense und am Rebound (37:28). Während auf Seiten der Bullen Bogic Vujosevic Top-Performer war, ließ bei den Unionisten Kapitän Anton Maresch aus und blieb in fast 25 Minuten Einsatzzeit punktelos. Für das Spiel am Samstag rechnet man im Lager der Kapfenberger mit einem hoch motivierten Gegner – ist es doch das erste Derby im neuen Raiffeisen Sportpark Graz. Head Coach Mike Coffin weiß, worauf seine Mannschaft besonders zu achten hat: „Wir müssen das Tempo des Spiels von Anfang an kontrollieren und diverse Fehler reduzieren. Graz ist eine gute Mannschaft, die in diesem Jahr einige knappe Spiele verloren hat. Vor allem in der Defense müssen wir besser werden, um die Chancen auf den Sieg zu erhöhen.“ Tobias Schrittwieser sieht die Schlüsse zum Erfolg ähnlich gelagert wie im letzten Aufeinandertreffen: „Wir müssen unseren Gameplan umsetzen und die wichtigen Rebounds holen. Wichtig ist, das Tempo des Spiels zu kontrollieren und mit unserer Defense Druck auszuüben!“ Let’s go BULLS!

 

UBSC Raiffeisen Graz vs. Kapfenberg BULLS

  1. Jänner 2019, 19.00 Uhr

Raiffeisen Sportpark Graz (Hüttenbrennergasse 31, 8010 Graz)