Derby zum Jahresauftakt – Kapfenberg BULLS vs. Fürstenfeld Panthers

In der 15. Runde der Admiral Basketball Bundesliga starten die Kapfenberg BULLS mit einem Highlight in das neue Jahr: Am Donnerstag, den 3. Jänner kommt es um 19.00 Uhr in der Walfersamhalle zum Derby gegen den BSC Raiffeisen Fürstenfeld Panthers.

In der vorangegangenen Runde fügte der BC Hallmann Vienna den Kapfenberg BULLS auch in der zweiten Saisonbegegnung eine Niederlage zu. Nachdem die Steirer in diesem Spiel zumeist einen kleinen Vorteil hatten (die höchste Führung betrug sechs Punkte), gelang der Vienna zu Beginn des Schlussviertels der vorentscheidende Run. David Haughton und Florian Trmal sorgten mit einem 10:0-Lauf für die zwischenzeitliche 64:57-Führung (35. Min). Diese behaupteten die Wiener bis zum Ende und gewannen mit 72:69. Die Panthers waren zuletzt am 26.12.2018 im Einsatz – ebenfalls gegen den BC Hallmann Vienna. Bei einem Offensivfeuerwerk eroberten die Hauptstädter rasch die Führung, die Fürstenfelder ließen sich jedoch nicht abschütteln und konnten den Rückstand im dritten Viertel auf vier Punkte reduzieren. In der Crunch-Time blieb die Vienna jedoch treffsicherer und setzte sich schlussendlich mit 98:90 durch. Angeführt wird die Tabelle weiterhin von den Swans Gmunden, die bei 22 Punkten und einer ± Statistik von +181 Punkten halten. Den zweiten Rang belegen die Unger Steel Gunners Oberwart, die 20 Punkten am Konto haben und eine ± Statistik von +62 Punkten aufweisen. Mit je 18 Punkten liegen auf den Rängen dahinter die Klosterneuburg Dukes (3., ± Statistik von +37 Punkten) die Kapfenberg BULLS (4., ± Statistik von +86 Punkten) und die Arkadia Traiskirchen Lions (5., ± Statistik von +41 Punkten). Die Fürstenfeld Panthers belegen mit einem Sieg und einer ± Statistik von +317 den 10. und letzten Platz. Im bisher einzigen Aufeinandertreffen zwischen den BULLS und den Panthers in der 6. Runde in Fürstenfeld setzten sich die Bullen klar mit 87:60 durch. In diesem Match hatten die BULLS von Beginn an keine Probleme. Sie starteten mit drei getroffenen Dreipunktern in die Begegnung und lagen schon in der vierten Minute mit 15:5 voraus. Im weiteren Verlauf baute Kapfenberg seinen Vorsprung auf bis zu 34 Punkte aus und gewann am Ende souverän. So soll es auch am 3. Jänner laufen – Elijah Wilson: „Die Niederlage in Wien war sehr ärgerlich. Uns ist es dort nicht gelungen, unseren Gameplan durchzuziehen und wir haben viel zu viele Turnover begangen. Das müssen wir schleunigst ändern. Wir lassen uns nicht davon blenden, dass Fürstenfeld auf dem letzten Platz liegt und wissen, dass wir mit voller Konzentration in das Spiel gehen und uns steigern müssen. Die Panthers haben das letzte Spiel gegen uns deutlich verloren und werden sicher Revanche nehmen wollen – wir sind vorbereitet!“

Club Manager Clemens Ludwar: „Nach der Niederlage in Wien heißt es jetzt volle Konzentration auf Fürstenfeld. Die Panthers haben vorvergangene Runde ihren ersten Saisonsieg gefeiert und werden definitiv sehr motiviert in das Spiel gegen uns gehen. Für uns heißt es, die richtigen Lehren aus dem Spiel gegen die Vienna zu ziehen und alles daran zu setzen, um unseren Fans im ersten Spiel des neuen Jahres gleich einen Derbysieg zu schenken.“ Let’s go BULLS!

Kapfenberg BULLS vs. BSC Raiffeisen Fürstenfeld Panthers
Donnerstag, 3. Jänner 2019, 19.00 Uhr
Sporthalle Walfersam (Karl-Heinrich-Waggerl-Weg 6, 8605 Kapfenberg)