Wieder vorne mit dabei: BULLS gewinnen auch gegen UBSC Graz

Die Kapfenberg BULLS (#3) haben auch ihr zweites „Steiermark-Derby“ der ersten Hinrunde im Grunddurchgang der ADMIRAL Basketball Bundesliga gewonnen. Der amtierende Meister feierte gegen den UBSC Raiffeisen Graz (#7) seinen dritten Sieg in Folge. Die Grazer mussten indes nach drei vollen Erfolgen am Stück wieder eine Neiderlage hinnehmen. Die Entscheidung in dieser Begegnung fiel im zweiten Abschnitt, als Kapfenbergs Defensive nur neun Punkte zuließ und damit bis zur Pause ein Vorsprung von +20 (45:25) hergestellt war. Diesen bauten die Bulls gar bis auf 30 Punkte aus (79:49 | 36. Min).

 

Top-Performer:

BOGIC VUJOSEVIC – 28:54 MIN | 21 PTS | 8/10 FG | 11 AS | 4 ST
CJ TURMAN – 30:23 MIN | 19 PTS | 9/11 FG | 2 RB

 

Key-Facts:

  • Kapfenberg gewann auch das achte aufeinanderfolgende Duell mit Graz.
  • Kapfenberg überzeugte in der Defensive: Durchschnittlich ließen sie in den ersten sechs Saisonspielen 77,2 Punkte zu, diesmal waren es nur 65. Kapfenberg hielt einen Gegner damit zum dritten Mal in Folge unter 70 Punkten.
  • Graz Kapitän Anton Maresch blieb in fast 25 Minuten Einsatzzeit punktelos. Das ist heuer bereits die zweite Partie in der der ehemalige Nationalteamspieler nicht punktet.
  • Kapfenberg dominierte am Rebound mit 37:28.

 

Stimmen zum Spiel:

Milan Stegnjaic, Spieler von Kapfenberg: „Wir haben heute verdient gewonnen, weil wir unsere Fouls sehr bewusst eingesetzt haben und damit haben wir in der an sich kurzen Rotation keine zusätzlichen Ausfälle gehabt. Nichtsdestotrotz gibt es noch Einiges zu verbessern.“

Elijah Wilson, Spieler von Kapfenberg: „Insgesamt glaube ich, dass es ein sehr guter Team-Sieg von uns war. Diese Siege zu Beginn der Saison sind unglaublich wichtig für unser Selbstvertrauen. Wir müssen schauen, dass wir auf die heutige Leistung weiter aufbauen können und aus unseren Fehlern lernen.“

Jakob Ernst, Spieler vom UBSC: „Wir haben heute nicht gut begonnen, wenig Energie gezeigt. Wir sind vor allem defensiv nicht gute gewesen, speziell in der Pick&Roll-Defense. Das muss besser werden.“

CJ Turman, Spieler vom UBSC: „Wir haben heute defensiv nicht das gezeigt, was wir im Stande sind zu leisten und auch am Rebound waren wir heute nicht ready.“

 

Kapfenberg Bulls – UBSC Raiffeisen Graz 86:65 (23:16, 45:25, 67:44)

Scorer Bulls: Wilson 26, Vujosevic 21, Nelson-Henry, Stegnjaic je 11
Scorer UBSC: Turman 19, Hudson 14, Ernst 11