Bulls überzeugen im ersten Vorbereitungsspiel trotz knapper Niederlage!

Knapp bis in die Schlusssekunden, gute Ansätze über weite Strecken des Spiels – am Ende eine 65:68 Niederlage im ersten offiziellen Test gegen den deutschen Erstligisten Mitteldeutscher BC.

 

Die Gäste aus der deutschen BBL beginnen physisch stark und können sich am Beginn um einige Punkte absetzen, ehe die bulls rund um Spielmacher Bogi Vujosevic richtig ins Spiel finden. So gelingt am Beginn vor allem offensiv wenig, und die Mannen des Mitteldeutschen BC gehen mit einem 17:10 Vorsprung in die erste Viertelpause.

Ab dem zweiten Abschnitt übernehmen die bulls vermehrt die Kontrolle, immer wieder ist es Neuerwerbung Elijah Wilson, der mit schönen Offensivaktionen die zahlreich erschienenen Fans aufjubeln lässt. Kurze Schrecksekunde, als die zweite Neuerwerbung Darien Nelson-Henry mit einer Knöchelverletzung das Spielfeld humpelnd verlassen muss. Er kehrt jedoch in der 2. Hälfte – wenn auch schaumgebremst – wieder aufs Feld retour.

Nach dem Seitenwechsel können die bulls auch erstmals in Führung gehen – da sind es vor allem die bekannten Gesichter aus dem Vorjahr, die das Spiel tragen. Milan Stegnjaic in bestechender Frühform (12 Punkte, 7 Rebounds), ein solider Marck Coffin (7 Punkte) sowie ein fehlerfreier Tobias Schrittwieser (7 Punkte) sind die Eckpfeiler einer sehr guten Leistung. Motor und emotionales Herz ist wie immer Bogi Vujosevic, der am Ende mit 16 Punkten und 4 Assists ein hervorragendes Spiel abliefert.

Knapp vor dem Ende wird dann die Müdigkeit der ersten schweren Trainingswochen bei den Bullen sichtbar. Zwei erfolgreiche Dreier der Gäste, die vor wenigen Tagen noch den slowenischen Rekordmeister Olympia Laibach besiegen konnten, besiegeln den 68:65 Erfolg.

 

Trotzdem durchwegs zufriedene Gesichter und begeisterter Applaus bei den Fans und ein Resümee von Geschäftsführer Oliver Freund: “Man hat schon im ersten Spiel gesehen, dass auch heuer wieder mit uns rechnen sein wird. Wir verfügen über ein starkes Kollektiv – klar, dass der ein oder andere neue Spieler noch ein wenig brauchen wird. Bis zum Supercup wird unser Trainerteam das sicher gut hinbekommen!“

 

Weiter geht es für die bulls mit einem Testspiel in Italien am kommenden Samstag, bis dahin stehen weitere anstrengende Trainingstage am Programm. Nachdem Coach Mike Coffin ab Dienstag die Nationalmannschaft auf das EM Qualifikationsspiel gegen Zypern vorbereitet, übernimmt Assistent Markus Gallé gemeinsam mit Athletikcoach Sascha Sander nun das Team für die kommenden 10 Tage.