ece bulls treffen in der Europe Cup-Quali auf Hollands Vizemeister

Der sechsfache österreichische Basketballmeister ece bulls Kapfenberg trifft in der zweiten Qualifikationsrunde des Europe Cups auf ZZ Leiden und kann im Erfolgsfall in die Gruppenphase des Bewerbs aufsteigen.

 

In der zweiten und entscheidenden Qualifikationsrunde für die Teilnahme am Hauptbewerb des FIBA Europe Cups treffen mit dem österreichischen Meister, Cup- und Supercupsieger ece bulls und dem amtierenden Vizemeister und Cupfinalisten aus den Niederlanden ZZ Leiden zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Die bulls müssen dabei im ersten Spiel am 3. Oktober als Gastgeber vorlegen, ehe am 10. Oktober das Rückspiel in Leiden stattfindet. Captain Marck Coffin in einem ersten Statement: „Wir haben die spannenden internationalen Spiele der vergangenen Saison noch bestens in Erinnerung. Auch gegen den ZZ Leiden erwarten uns sicher tolle Matches!“

 

Als regelmäßiger Teilnehmer an internationalen Bewerben sind die Kapfenberger in der abgelaufenen Saison 2017/18 nur knapp gegen eines von Europas Topteams – Benfica Lissabon – in der Champions League Qualifikation ausgeschieden und haben den 4. Platz in der Gruppenhase des Europe Cups belegt.

 

Die Niederlänger schieden bei ihrer letzten Teilnahme am Europe Cup in der Saison 2015/16 in der Gruppenphase als 4. aus. In früheren Jahren konnte der 1958 gegründete ZZ Leiden international immer wieder aufzeigen.

 

Im Falle eines Aufstiegs in die Gruppenphase stehen 2 von 3 Gegnern für die bulls bereits fest: das deutsche Traditionsteam aus Würzburg und Rumäniens Ligameister CSM Oradea. Der dritte Gegner wird zwischen Freiburg (SUI), Avtodor (RUS), Prishtina (KOS) und Groningen (NED) ermittelt.

 

Der FIBA Europe Cup gehört zu den wichtigsten internationalen Bewerben im Vereinsbasketball, an dem 32 Teams aus ganz Europa teilnehmen. Nach zwei aufeinanderfolgenden Gruppenphasen wird im KO-Modus der Sieger ermittelt. In der abgelaufenen Saison bezwang Umana Reyer Venezia in beiden Finalspielen den italienischen Kontrahenten Sidigas Avellino.