Sieg in Gmunden!

Die ece bulls Kapfenberg feiern in der 35. Runde der Admiral Basketball Bundesliga einen 69:67-Auswärtssieg über die Swans Gmunden.

Die Swans mussten auf Pointguard Daniel Friedrich verzichten. Dennoch lieferten die Oberösterreicher dem Tabellenführer einen harten Kampf über 40 Minuten. Beide Teams spielten mit intensiver Defensive und verbuchten zahlreiche Steals (Swans 12, bulls 14). In der ersten Halbzeit erspielten sich die Schwäne einen knappen Vorsprung. In der entscheidenden Phase trafen die ece bulls Kapfenberg die besseren Entscheidungen und verwandelten die „Big Shots.“ Die Schwäne konnten einmal mehr in der Crunch-Time nicht mehr zulegen und verloren, wie auch schon in der vergangenen Runde, mit zwei Punkten Differenz. Damit ist eine Runde vor Ende des Grunddurchgangs der dritte Tabellenplatz für die Swans einzementiert. Die bulls sind nach dem Grunddurchgang definitiv der alleinige Tabellenführer.

Mike Coffin, Headcoach der bulls: „Es war ein sehr knappes Spiel. Wir haben am Ende die Big-Shots getroffen und verdient gewonnen.“

Brian Oliver, Spieler der bulls: „Es war ein sehr gutes und hartes Spiel. Kompliment an Gmunden. Wir hatten in der ersten Halbzeit zu viele Turnover, haben uns in der zweiten Halbzeit als Teams den Sieg aber verdient.“

Beste Werfer ece bulls: Jamar 19, Vujosevic 17, Rados 16, Oliver 7

Swans Gmunden vs. ece bulls – 67:69 (20:21, 38:34, 48:50)