Auswärtssieg! ece bulls besiegen Oberwart Gunners mit 76:70

Der Tabellenführer ece bulls Kapfenberg (1) hat einen weiteren Schritt zum Gewinn des Grunddurchgangs in der ADMIRAL Basketball Bundesliga gemacht. Der amtierende Meister schlug auswärts die Oberwart Gunners (7) mit 76:70 und braucht aus seinen restlichen drei Spielen nur noch einen Sieg, um sich direkt für das Semifinale der Snickers®-Playoffs 2018 zu qualifizieren. Oberwart, das sich nun bereits zum neunten Mal in Folge den Steirern geschlagen geben musste, nahm im Kampf um die Teilnahme an der Postseason einen weiteren Rückschlag hin.

Dank starker Defensive konnte Oberwart bis Mitte des zweiten Viertels einen Vorteil von bis zu sechs Punkten behaupten (24:18 / 14. Min), ehe Kapfenberg mit einem 9:0-Run (24:27 / 16. Min) das Kommando übernahm. Den Bulls gelang mit einem guten Start ins dritte Viertel eine zweistellig Führung (52:42 / 24. Min). Doch Oberwart kämpfte sich wieder zurück, verkürzte gar auf 60:61 (34. Min) – ehe Kapfenberg am Ende die besseren Entscheidungen traf und routinierter wirkte. Insgesamt trafen die Bulls besser (50% zu 38% FG). Kareem Jamar war mit 18 Punkten Top-Scorer seiner Mannschaft. Für Oberwart verbuchte Denzel Gregg mit 24 Punkten und 10 Rebounds ein „double-double“.

Mike Coffin, Headcoach der Bulls: „Es war ein schwieriges Spiel, in dem wir nie einen Rhythmus hatten. Aber ich glaube, wir haben dann doch verdient gewonnen.“

Milan Stegnjaic, Spieler der Bulls: „Gratulation an Oberwart für ein starkes Spiel. Die Gunners haben in den letzten Wochen einen Schritt nach vorne gemacht, auch heute sehr gut gespielt. Am Ende waren wir glücklicher.“

Oberwart Gunners vs. ece bulls Kapfenberg – 70:76 (17:16, 34:37, 53:59)

Beste Werfer ece bulls: Jamar (18P), Coffin (12P), Stegnjaic und Rados (je 11P)