Heimsieg! ece bulls vs. Klosterneuburg Dukes – 96:70

Am frühen Abend des 2. April setzen die ece bulls Kapfenberg zum Abschluss der 30. Runde der Admiral Basketball Bundesliga ihre Siegesserie fort. Angeführt von Bogic Vujosevic feiern die Bullen einen deutlichen 96:70-Heimsieg über die Klosterneuburg Dukes. Somit gelingt den Kapfenbergern eine perfekte Runde (Siege gegen alle acht Mannschaften in Serie)!

Das erste Viertel gegen die Kosterneuburg Dukes startet ausgeglichen. Die ece bulls spielen sich einen kleinen Vorsprung heraus und gehen mit 25:20 in das zweite Viertel. Die Kapfenberger können die Führung immer weiter ausbauen und Coach Coffin bringt auch junge Spieler auf das Feld. Vor allem Bogic Vujosevic kann mit seiner Leistung glänzen: er verwertet alle seiner Würfe (9/9 2-Punktwürfen), macht 5 assists und keinen turn over. Der frischgebackene Cupsieger agiert mit einer hohen Rotation – keiner spielt mehr 27 Minuten – und kontrolliert spätestens ab dem zweiten Viertel das Spiel deutlich. Jozo Rados und seine Kollegen kontrollieren die Bretter (39:30 Rebounds) und erarbeiten sich 25 second chance points. Die Go-to-Guys der Dukes werden erfolgreich aus dem Spiel genommen und so wird die Entscheidung bereits früh in der zweiten Halbzeit fixiert. Die Bullen gewinnen ein nie gefährdetes Spiel mit 96:70.

Mike Coffin, Headcoach: “Wir haben von Anfang an das Spiel kontrolliert. Im ersten Viertel hatten wir noch Schwierigkeiten am Rebound. Wir haben uns dann aber deutlich gesteigert und das Spiel souverän nachhause gebracht.“

Marvin Riedl, Spieler: “Wir haben heute verdient gewonnen. Am Anfang konnten wir zwar die Rebounds noch nicht kontrollieren, haben uns aber in der zweiten Halbzeit deutlich gesteigert. Wir haben in dieser Saison bereits zweimal gegen Klosterneuburg verloren, aber heute gezeigt, dass wir die bessere Mannschaft sind.“

ece bulls vs. Klosterneuburg Dukes – 96:70 (25:20, 53:36, 75:50)